Ostsee, Ferienhaus, Ferienwohnung
Ostsee

Danzig

In den 1980er Jahren war Danzig (Gdansk) häufiger in den Fernsehnachrichten zu sehen als manche westliche Hauptstadt! Und das hatte gute Gründe: In dieser Stadt - genauer: in ihren Werften - war ein Zentrum der Gewerkschaftsbewegung gegen den Kommunismus. Da sich bekanntlich die Gewerkschaft Solidarnosc durchgesetzt hat, ist Polen heute ein demokratischer Staat und Mitglied in der EU, und eine Städtetour nach Danzig ist leichter als je zuvor. Die polnische Metropole an der Ostsee hat heute knapp 460.000 Einwohner. Viele Touristen kommen über den internationalen Flughafen nach Danzig oder auch im Rahmen einer Busreise oder Ostseekreuzfahrt.

danzig, ostsee, polen, kontor
Der historische Hafen von Danzig

Obwohl Danzig im Zweiten Weltkrieg viele Zerstörungen erlitt, sind großartige historische Gebäude erhalten geblieben (oder schön restauriert). Bemerkenswert ist die älteste Kirche der Stadt, die Katharinenkirche, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde, als Steinkirche auf den Grundmauern einer noch älteren Holzkirche. Noch eindrucksvoller ist die Marienkirche. Sie ist nicht nur die größte Kirche der Stadt, sondern ganz Polens! Insgesamt passen ca. 25.000 Menschen hinein! An die Marienkirche schließt sich die Frauengasse an, die als schönste historische Gasse der Stadt gilt. Die vornehmen Bürgerhäuser zeugen von der Vergangenheit Danzigs als wohlhabende Hansestadt. Unter den zahlreichen Museen der Stadt ist das Nationalmuseum besonders hervorzuheben. Es beherbergt nämlich das wertvollste Gemälde der Stadt: Hans Memlings "Jüngstes Gericht", ein dreiflügliges Altarbild mit einer fantasievollen Darstellung im Stil der flämischen Maler. Außerdem sind im Nationalmuseum zahlreiche Gemälde und Statuen aus der Gotik versammelt. Unbedingt sehenswert für alle, die sich für die Geschichte der Hanse und der Seefahrt interessieren, ist das "Zentrale Meeresmuseum".



ferienhaus, polen, ostsee

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Polen

Eine der schönsten Urlaubsregionen in Polen ist die Ostseeküste. Sie reicht von der deutschen Insel Usedom bis an das Baltikum. Die Strände sind breit und feinsandig. Besonders beliebt sind die Insel Wolin, Halbinsel Hel, Kolberg, Leba, Jastrzebia Gora, Gdynia und Danzig. WEITER Ferienhäuser Polen



Im modernen Danzig finden sich mehrere interessante Shoppingcenter. Das kurioseste davon ist die "Große Mühle". Im Gebäude einer uralten Mühle sind auf mehreren Stockwerken exquisite kleine Läden untergebracht. Ein paar Mühlräder sind auch noch zu sehen! Auch im Zeughaus, einem historischen Gebäude aus der Renaissance, wurde eine schöne Einkaufspassage eingerichtet. So verbinden sich Historie und Moderne. Die Ostseeküste in der Region um Danzig wird auch "Bernsteinküste" genannt, weil hier so viel Bernstein gefunden wurde. über die Funde und die Bearbeitung des Bernsteins informiert das Archäologische Museum Danzig. Kein Danzig-Besucher sollte es versäumen, beim Solidarnosc-Denkmal vorbeizuschauen. Es erinnert Besucher und Einheimische daran, dass Danzig heute vielleicht keine freie und lebensfrohe Metropole wäre, wenn es die Gewerkschaft "Solidarnosc" nicht gegeben hätte.

Wer im Sommer in Danzig Urlaub macht, sollte auch die nahe gelegenen Ostseestrände besuchen. Einer der schönsten von ihnen findet man in Jastrzebia Gora. Auch die Halbinsel Hel mit ihren langen Stränden ist einen Tagesausflug wert. Ein besonderes Erlebnis ist es, vom Danziger Hafen aus mit dem Schiff nach Hel zu fahren.