Ostsee, Ferienhaus, Ferienwohnung
Ostsee

Kolberg

Die Stadt Kolberg (poln. Kolobrzeg) hat rund 45.000 Einwohner und liegt unmittelbar an der Ostsee rund 70 Kilometer östlich der deutsch-polnischen Grenze. Auf der Gemarkung der Stadt mündet das Flüsschen Persante in die Ostsee. Kolberg blickt auf eine über tausend Jahre lange Geschichte zurück. Früher kam die Stadt durch Fischfang und durch das Salz, das aus ihren Solequellen gewonnen wurde, zu Wohlstand. Heute ist sie wegen der Solequellen und wegen ihres schönen Sandstrandes ein beliebter Kur- und Urlaubsort.

ostsee, polen, kolberg
Sonnenuntergang über Kolberg

Der Strand bei Kolberg ist sechs Kilometer lang, das Wasser sauber, die Luft frisch. Aber außer Schwimmen und Sonnen haben die Gäste der Stadt noch viele Möglichkeiten zur Abwechslung und sportlichen Betätigung! An dem Flüsschen Persante lässt es sich gut angeln und auf dem Fluss auch Kajak fahren. Manche Touristen haben auch Lust zum "Wrack-Tauchen", einer Sportart, die wohl nur an wenigen Stränden möglich ist! Vor der Küste von Kolberg liegen einige Wracks, so dass hier wirklich etwas zu entdecken ist! Im Fitnesscenter Pajamad in Kolberg können verschiedene Sportarten wie Tischtennis und Squash ausgeübt werden. Da die Landschaft um Kolberg mit Wäldern und Mooren recht abwechslungsreich, aber auch flach ist, können ohne große Anstrengungen Wanderungen und Fahrradtouren unternommen werden. Fahrräder sind auch auszuleihen, u.a. im Fitnesscenter Pajamad. Ein schönes Ausflugsziel (mit Fahrrad oder Auto zu erreichen) ist das Dorf Dobrzyca. Dort können Pflanzen- und Blumenfreunde den Park "Hortulus" besuchen, einen wunderschönen botanischen Garten mit Alpenpflanzen, Rhododendren, Japangarten und seltenen Bäumen. Viele Gäste kommen nach Kolberg, um eine Kur zu machen. In den Kurkliniken werden das Wasser aus den heilsamen Solequellen und Moorschlamm aus den Mooren der Umgebung für Kuranwendungen genutzt.



ferienhaus, polen, ostsee

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Polen

Eine der schönsten Urlaubsregionen in Polen ist die Ostseeküste. Sie reicht von der deutschen Insel Usedom bis an das Baltikum. Die Strände sind breit und feinsandig. Besonders beliebt sind die Insel Wolin, Halbinsel Hel, Kolberg, Leba, Jastrzebia Gora, Gdynia und Danzig. WEITER Ferienhäuser Polen



Die Kolberger Marienkirche, auch Kolberger Dom genannt, ist rund 700 Jahre alt! Das Gotteshaus ist im Stil der typisch nordeuropäischen Backsteingotik erbaut und besitzt fünf Schiffe und einen mächtigen Turm. Eine Besichtigung lohnt sich, denn im Dom sind mehrere außerordentlich wertvolle Kunstwerke aus dem 14. Jahrhundert zu sehen, beispielsweise ein siebenarmiger Leuchter. Der Leuchtturm, das zweite beeindruckende Bauwerk der Stadt, ist auch aus Backstein, allerdings viel jünger: Er wurde erst nach dem Zweiten Weltkrieg erbaut. Die Anstrengung, den 26 m hohen Turm zu besteigen, wird oben durch einen herrlichen Ausblick über die Stadt und das Meer belohnt. Empfehlenswert wäre noch ein Besuch im Braunschweig-Haus, einem vornehmen barocken Bürgerhaus, in dem heute das Stadtmuseum eingerichtet ist. Die Bezeichnung hat nichts mit der Stadt Braunschweig zu tun, sondern "Braunschweig" war der Name einer früheren Besitzerfamilie.