Ostsee, Ferienhaus, Ferienwohnung
Ostsee

Swinemünde (Swinoujscie)

ostsee, polen, swinemuende, strand
Mole und Strand von Swinemünde

Swinemünde (Swinoujscie) ist eine 41.000 Einwohner zählende polnische Hafenstadt auf der Insel Usedom und besitzt einen Stadtkreis im polnischen Verwaltungsbezirk Westpommern. Das Stadtgebiet umfasst den gesamten östlichen Landstreifen der Insel Usedom. Auch der westliche Teil der Insel Wolin gehört zu Swinemünde. Im Osten umschließt die Swine die Stadt und trennt gleichzeitig Usedom und Wolin.

Swinemünde wurde erstmals im Jahre 1297 urkundlich erwähnt. Die Feste der Stadt an der Swine ist 1457 durch Stettiner Soldaten zerstört worden. Nach langer schwedischer Herrschaft fiel Swinemünde 1720 an Preußen. Friedrich der Große forcierte den Neubau des Hafens von Swinemünde, sodass der öffentlichkeit 1746 der mit Pfahlwerk befestigte Hafen vorgestellt und eröffnet werden konnte. Die Stadt wuchs aufgrund des regen Zustroms an Händlern, Handwerkern und Gastwirten rasch an. Swinemünde bekam 1753 einen Magistrat und 1792 eine neue Kirche. Im Juli des Jahres 1824 wurde das See- und Solbad Swinemünde gegründet, das vor allem viele Berliner Badegäste anlockte und damit den Grundstein für die Entwicklung des Fremdenverkehrs in der Stadt legte. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs flohen viele Zivilisten nach Swinemünde, um der Roten Armee zu entgehen. Sie hofften auf einen Weitertransport über die Ostsee.



ferienhaus, polen, ostsee

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Polen

Eine der schönsten Urlaubsregionen in Polen ist die Ostseeküste. Sie reicht von der deutschen Insel Usedom bis an das Baltikum. Die Strände sind breit und feinsandig. Besonders beliebt sind die Insel Wolin, Halbinsel Hel, Kolberg, Leba, Jastrzebia Gora, Gdynia und Danzig. WEITER Ferienhäuser Polen



hafen, ostsee, polen, swinemuende
Die Hafenanlagen von Swinemünde

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt das historische alte Rathaus mit einer Turmuhr, das in den Jahren 1805 und 1806 erbaut wurde und das heute ein Museum für Hochseefischerei beheimatet. Die Christuskirche von 1792 wurde 1881 komplett neugotisch mit neuem Turm und neuer Innenausstattung umgebaut. In ihr findet sich eine beeindruckende Orgel, deren Klang überregional gerühmt wird. An die Strandpromenade schließt sich der Kurpark mit dem Kurviertel an, das zum Flanieren einlädt. Der 1857 erbaute Leuchtturm, der sich auf der Insel Wolin befindet, ist mit einer Höhe von ca. 68 Metern der höchste der Ostsee. Die Lutherkirche bietet mit ihrem Turm eine ausgezeichnete Aussicht über die Stadt und die Umgebung.

Wer einen Urlaub auf Usedom verbringt kann bei einem Strandspaziergang von Ahlbeck aus Swinemünde besuchen.