Ostsee, Ferienhaus, Ferienwohnung
Ostsee

Aktivurlaub an der Ostsee

Die deutsche Ostseeküste ist zwar berühmt für ihre weiten Strände und die frisch gestrichenen Strandkörbe, die darauf wie kleine Perlen verteilt sind, doch bietet die Region mit ihren umfangreichen Sportangeboten viele gute Gründe, diese anderen zu überlassen und aktiv seinen Urlaub zu verbringen - an Land und auf dem Wasser.

Radfahren, Wander, Nordic Walking

Landeinwärts finden Wanderer, Nordic-Walker und Radfahrer eine ausgezeichnete Infrastruktur, Rad- und Wanderwege sind gut ausgebaut und führen in alle Winkel der deutschen Ostseelandschaft. Allein Schleswig-Holstein bietet 40 gut beschilderte Fahrradrouten und 107 Wanderrouten. Darüber hinaus locken Reiterhöfe und Golfplätze mit Ausritten am Strand und Golfballsuchen im Schilf.

Aktiv auf dem Wasser

Doch ist es natürlich die See und der Wassersport, die die meisten Aktivurlauber an die Küstenregionen von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ziehen. Windsurfer, Kitesurfer und Segler finden hier in den Flachwasserregionen nahe der Küste und auf dem offenen Meer oder auf den vielen Binnenseen ideale Bedingungen. Und wer diese Sportarten erst für sich entdecken möchte, wendet sich an eine der vielen Surf- und Segelschulen, die professionellen Unterricht garantieren. So gibt es z.B. einwöchige Intensivkurse für Anfänger, die den Sportbootführerschein machen wollen. Hier steigen Neulinge direkt ins Boot und lernen Anlegen, Ablegen, Rettungsmanöver und Fahren nach Kompass. In den Theoriestunden geht es u.a. um Schifffahrtsrecht, Navigation und Wetterkunde. Nach einer Woche ist man bereit für den Sportbootführerschein. Viele Segelschulen bieten auch Kinderkurse an. In Jollenkursen können Kinder ab sechs ihre ersten Segelerfahrungen machen - natürlich begleitet von professionellen Lehrern.



ferienhaus, ferienwohnung, ostsee

Ferienhäuser & Ferienwohnungen an der Ostsee

Buchen Sie Ihre Ferienwohnung oder Ferienhaus an der Ostsee für einen Urlaub an den Küsten von Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein zum Beispiel auf der Insel Rügen, Hiddensee, Usedom, Fehmarn, Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und allen anderen deutschen Ostseestränden. WEITER Ferienhäuser Ostsee



Surfen für Anfänger und Fortgeschrittene: Insel Rügen

Falls man noch nie auf einem Surfbrett gestanden hat, ist Rügen ein guter Tipp. Dort befindet sich das größte Stehrevier Deutschlands. Unter den dortigen Bedingungen lernen Anfänger und Kinder auf dem Surfbrett zu stehen ohne sich Gefahr auszusetzen. Wer schon geübt ist im Wind- oder Kitesurfen, aber kein eigenes Brett hat, kann sich in manchen Surfschulen entlang der Ostsee die Ausrüstung leihen, ohne Unterricht nehmen zu müssen.

Tauchen in der Ostsee

Wer allerdings seinen Aktivurlaub lieber unter der Wasseroberfläche verbringen möchte, findet vom Schnuppertauchen im Pool bis zur Ausbildung zum Rettungstaucher Kurse auf allen Niveaustufen. Geübte können an Workshops teilnehmen und in der Ostsee nach Wracks tauchen. Es gibt Tauchkurse für Kinder ab sechs, doch dürfen die Jüngsten nur im Pool unter Wasser.

Nicht ganz so aktiv und trotzdem am oder im Wasser befindet man sich beim Angeln. Auch das Angeln ist eine schöne Beschäftigung bei der man entspannen kann. Ob in den vielen Binnenseen an der deutschen Ostseeküste, direkt beim Brandungsangeln oder beim Trolling auf der Ostsee Anglern bietet die Region viele Möglichkeiten ihren Urlaub aktiv zu gestalten.

Neben den vielen Angeboten zum Sporttreiben bietet die Region auch wunderbare Möglichkeiten zum Zuschauen. Bei den großen Wassersport-Events wie dem Surffestival Pelzerhaken in der Lübecker Bucht oder der Regatta "Rund Fehmarn" treffen sich dann alle Ostseegäste - die Aktiven zum Mitmachen und die Strandkorburlauber zum Anfeuern.