Ostsee, Ferienhaus, Ferienwohnung
Ostsee

Angeln an der Ostseeküste Ostholsteins

Von der Insel Fehmarn bis zum Timmendorfer Strand und Oldenburg reicht das abwechslungsreiche Angelrevier Ostholsteins und schließt damit sowohl die Lübecker Bucht und die Mecklenburger Bucht als auch den Fehmarnsund und die östlichen Regionen der Kieler Bucht ein. Die Vielfalt an seichten Küstengewässern der Ostsee, tiefen Hochsee-Fischgründen und Brackwasserbereichen machen die Küsten Ostholsteins zum abwechslungsreichen Angelrevier, das auch mit unterschiedlichsten Fischbeständen überzeugt. Freizeitangler können im Ostholstein-Urlaub den bis zu 40 Tage gültigen Urlauberfischereischein für circa 25 beim lokalen Ordnungsamt erwerben.


Angelrevier Lübecker und Mecklenburger Bucht

In der Lübecker Bucht bieten sich insbesondere die Seebrücken von Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Sierksdorf und Pelzerhaken zum Angeln an. Da diese jedoch gerade in den Sommermonaten gut besucht sind, treffen sich Angelurlauber hier meist erst ab 22 Uhr oder schon früh morgens. Gerade in diesen Nacht- und Dämmerungsstunden lassen sich hier besonders gut Aale und zur Frühjahrssaison auch Heringe fangen. Tagsüber ziehen sich die Fische in der Lübecker Bucht gerne in die kälteren Wasserregionen der Meeressenken zurück, sodass Angler mit einem kleinen Motorboot an den Untiefen vor Pelzerhaken und Neustadt vor Anker gehen. Im Hafen von Neustadt lassen sich gerade von März bis Mai Heringe und manchmal auch Lachse fischen. Weiter nördlich zeichnet sich die Küste rund um Grömitz, Dahme und Großenbrode durch Steilklippen aus, von denen das Angeln von Meeresforellen, Hornhechten und Dorsch möglich ist. Zudem finden sich gerade im Frühjahr und Herbst an den Seebrücken von Haffkrug und Grömitz vermehrt Plattfische, Schollen und Heringe ein.




ferienhaus, ostholstein, ostsee

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Ostholstein

Der Ostseestrand von Ostholstein reicht von Fehmarn im Norden über Dahme, Kellenhusen und Grömitz bis nach Scharbeutz und den Timmendorfer Strand im Süden. Auch der Weissenhäuser Strand gehört zu dieser schönen Region. WEITER Ferienhäuser Ostholstein



Angeln auf der Insel Fehmarn

An der Südküste von Fehmarn bietet sich sowohl der flache Strand von Dazendorf als auch die Landzunge von Fehmarnsund mit Wassertiefen von bis zu 6 Metern hervorragend zum Angeln von Plattfisch, Dorsch, Meerforelle und im Sommer auch von Aal an. Im Westen der Insel sorgen die fischreichen Gründe vor den Stränden von Flügge, Wallnau und Westermarkelsdorf für Erfolg beim Angeln von Butt, Hornhecht, Dorsch, Meerforelle und Plattfisch. Ebenfalls gute Aussichten auf Butt bieten die flachen Strandgewässer in Altenteil und Teichhof, während Niobe mit guten Dorschgründen lockt. In Puttgarden ist aufgrund des Fährbetriebs das Angeln im gesamten Molengebiet untersagt. Die Ostküste Fehmarns überzeugt dagegen mit vielfältigen Mischgründen, die sowohl tiefe Bodensenken als auch seichte Gewässerregionen aufweisen, in denen sich gerne Dorsch, Meerforelle, Butt, Plattfisch und Aal aufhalten.


Angeln im Osten der Kieler Bucht

Das Angelrevier in der östlichen Kieler Bucht ist mit dem Brackgewässer des Heiligenhafener Binnenwassers, den Stränden und Steilküsten rund um Oldenburg sowie den hervorragenden Hochseefischgründen in der Kieler Bucht sehr abwechslungsreich. Hier lassen sich neben Aalen auch Hornhechte, Heringe, Meerforelle und Butt fangen. Ab dem Hafen Heiligenhafen werden zudem das ganze Jahr hindurch günstige Hochseefisch-Fahrten zu den Dorschgründen der Kieler Bucht angeboten.




ferienhaus, ferienwohnung, ostsee

Ferienhäuser & Ferienwohnungen an der Ostsee

Buchen Sie Ihre Ferienwohnung oder Ferienhaus an der Ostsee für einen Urlaub an den Küsten von Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein zum Beispiel auf der Insel Rügen, Hiddensee, Usedom, Fehmarn, Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und allen anderen deutschen Ostseestränden. WEITER Ferienhäuser Ostsee



Ausrüstung für den Angelurlaub in Ostholstein

Wer keine eigene Angelausrüstung besitzt, kann sich diese in den Angelgeschäften oder auf den Angelkuttern vor Ort preiswert ausleihen. Gerade für das Brandungsangeln auf den Seebrücken und an den Stränden sind Wathose, Kescher sowie ein zum Spinnfischen geeignetes Angelgeschirr sehr hilfreich. Wer hingegen von den Steilklippen angeln möchte, sollte sich einen Sbirolino zulegen, mit welchem das Auswerfen des Köders auf weite Distanzen enorm erleichtert wird. Für das Hochseeangeln von Dorsch finden in Ostholstein insbesondere Pilken Verwendung. Das Pilkenangeln zeichnet sich durch einen fischförmigen künstlichen Köder aus, dessen trudelnde Bewegungen einen kranken Kleinfisch imitieren.