Ostsee, Ferienhaus, Ferienwohnung
Ostsee

Usedom - Die heimliche Hauptstadt von Usedom

Der Ort Usedom liegt im Südwesten der gleichnamigen Ostseeinsel am Usedomer See in der Region Achterland (Landkreis Ostvorpommern). Mit rund 2.000 Einwohnern und einer Fläche von 38 km² zählt der Ort heute zu den kleineren Ansiedlungen auf Usedom. Im Mittelalter war seine Bedeutung jedoch so groß, dass die gesamte Insel danach benannt wurde. Das Stadtgebiet von Usedom und seiner 14 Ortsteile wird hauptsächlich von Wasser umgeben. Im Norden und Westen ist dies der Peenestrom, der die Insel vom Festland trennt und zum Achterwasser führt. Im Süden befindet sich der Usedomer See, eine kleine Bucht des Stettiner Haffs. In Richtung Osten breiten sich die abwechslungsreichen, leicht hügeligen Landschaften des Achterlands aus, dazu gehören Usedomer Forst, Mellenthiner Heide, Lieper Winkel und die Usedomer Schweiz. Die Mischung aus Wäldern, Wiesen, Feldern und Wasserflächen mit großen Schilfgürteln hat dazu geführt, dass sich auch seltene Tier- und Pflanzenarten hier heimisch fühlen. Im Jahr 1999 wurde deshalb die gesamte Insel Usedom zum Naturpark erklärt, dessen Zentrum mit Ausstellungen sich im alten Bahnhof von Usedom befindet (Klaus-Bahlsen-Haus).

Der Ursprung der Stadt Usedom geht auf eine slawische Siedlung zurück, die sich hier im 8. und 9. Jahrhundert entwickelte. Die Wallburganlage "Urbs Osna" wurde 1119 jedoch von den Dänen zerstört. Bischof Otto von Bamberg bezeichnete den Ort im Jahr 1125 bei der Missionierung als "Uznoimia", woraus über Uznam, Uzdem und Usedum der heutige Name entstand. Auf dem Usedomer Schlossberg traten 1128 die slawischen Fürsten zum Christentum über, 1140 wird die Burg Usedom erstmals urkundlich erwähnt, und im Jahr 1155 wurde neben dem Ort das Kloster Grobe errichtet. Der Ausbau des Schlosses erfolgte ab dem Jahr 1159 und eine Siedlung mit Markt entstand, der 1298 von Herzog Bogislaw IV. das Lübische Stadtrecht verliehen wurde. Durch den Handel mit der Hanse entwickelte sich Usedom zunächst sehr erfolgreich, verlor aber aufgrund von Großbränden und Kriegen immer mehr an Bedeutung. 1648 wurde die Stadt mit dem Westfälischen Frieden schwedisch und kam im Jahr 1720 schließlich zu Preußen, seit 1990 gehört die Gemeinde zum Land Mecklenburg-Vorpommern.



ferienhaus, usedom, ostsee

Ferienwohnungen & Ferienhäuser auf Usedom

Die Insel Usedom ist der östlichste Abschnitt des deutschen Ostseestrandes. Mit seinem langen weißen Strand bietet die Insel Usedom ideale Voraussetzungen für einen Ferienhausurlaub an der Ostsee. WEITER Ferienhäuser Usedom



An die bewegte Vergangenheit erinnert auf dem Schlossberg ein großes Steinkreuz, das die Christianisierung der Slawen symbolisiert. Weitere sehenswerte Bauwerke sind die Marienkirche, das Rathaus, das Pfarrhaus und das mittelalterliche "Anklamer Tor", in dem das Heimatmuseum untergebracht ist. Im Gegensatz zu den Bädern an der Ostseeküste präsentiert sich Usedom und das Achterland als ruhige Gegend für ausgedehnte Wander- und Radtouren. Beliebte Ausflugsziele sind Schloss Stolpe, der Golm (69 m üNN), die Inselkäserei in Welzin, das Wasserschloss Mellenthin und die Ruine der stählernen Hubbrücke bei Karnin ein europaweit einzigartiges Industriedenkmal. Aber auch die Strände der Ostsee sind nicht weit.



ferienhaus, ferienwohnung, ostsee

Ferienhäuser & Ferienwohnungen an der Ostsee

Buchen Sie Ihre Ferienwohnung oder Ferienhaus an der Ostsee für einen Urlaub an den Küsten von Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein zum Beispiel auf der Insel Rügen, Hiddensee, Usedom, Fehmarn, Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und allen anderen deutschen Ostseestränden. WEITER Ferienhäuser Ostsee



Interessantes: Ferienhäuser in Usedom auf Usedom